02.03.2017

Nachhaltige sanfte Mobilität

Projektwoche der 2b Klasse


Projektwoche der 2b Klasse

Foto: G. Sickl

Gemeinsam mit NMS-Studierenden unseres Hauses fand mit dem Titel "Bewegung ohne Motor nachhaltige, sanfte Mobilität im Sinne der Umwelt" die Projektwoche der 2b Klasse unter der Leitung von Gabriele Sickl statt. Im Vorfeld wurde in der Klasse eine Erhebung zu diesem Thema durchgeführt. Diese zeigte dem Projektteam, dass die Schülerinnen und Schüler großes Interesse daran haben, ein selbstgebautes, bewegliches Objekt herzustellen und möglichst viel praktisch zu arbeiten.

In dieser Woche sollten die Schülerinnen und Schüler erkennen, inwiefern man sich oder etwas ohne Motor (fort-)bewegen kann. Wir beschlossen, zwei „Trikes“, welche sich mit einem Ruderzugsystem fortbewegen, zu bauen.

Diese werden wir auch beim Grazer Umwelt-Zirkus vorstellen und präsentieren. Einige Kinder unserer Klasse würden jungen Besucherinnen und Besuchern eine Probefahrt anbieten.

Des Weiteren bastelten die Schülerinnen und Schüler Heißluftballone und in Verbindung mit dem Geographieunterricht wurde unseren Kindern auch für uns nicht so alltägliche Fortbewegungsmittel – ohne Motor – gezeigt. Um unserer 2b Klasse auch die Wichtigkeit der eigenen Motoren – dem Körper und dem Gehirn – näherzubringen, standen ein Parcours mit Rollstühlen, eine Gehirnjogging-Einheit und Gruppenspiele zu diesem Thema am Programm.

Ziel des Projektes war die Herstellung von 2 Seilzug-Trikes, welche wir am Grazer Umweltzirkus präsentieren wollen. Im Vordergrund steht auch den Schülerinnen und Schülern die Wichtigkeit der eigenen Motoren – dem Körper und dem Gehirn – näherzubringen. Deshalb absolvierten wir bereits eine Gehirnjogging-Einheit, einen Rollstuhl-Workshop und viele andere gruppendynamische Spiele zum oben angeführten Thema.