Foto: A. Wagner

Leseförderung. Lesetraining. Literarische Bildung.

Die Förderung der Lesekompetenz ist uns wichtig. In unserer Schule lesen wir in allen Klassen jeden Tag im Treffpunkt Lesen 30 Minuten Klassenlektüre, englische Bücher, Magazine oder Fachtexte. Schülerinnen und Schüler, die im Lesen noch nicht so geübt sind, trainieren im Treffpunkt Lesen in kleinen Gruppen sinnerfassendes Lesen und ihre Lesegeschwindigkeit. Unsere Schulbibliothek beherbergt 3000 Bücher, die oft und gerne entlehnt und gelesen werden. Wir bemühen uns um die Begegnung mit Autoren und organisieren Dichterlesungen. 

Im Bereich der Leseförderung ist es uns ein besonderes Anliegen, den Schülerinnen und Schülern die Freude am und die Bereitschaft zum Lesen zu vermitteln. Lesen ist eine autonome, lebensbegleitende Tätigkeit und wir helfen den Kindern, kompetent mit Textsorten unter Einbeziehung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien umzugehen. Folglich wirken wir an der Entwicklung einer schulischen Lesekultur als wichtigen Beitrag zur Schulqualität mit. 

Unsere Aufgabe ist es, die Lesefertigkeit den individuellen Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler entsprechend anzupassen. Dabei achten wir verstärkt darauf, alle Teilbereiche der Lesefertigkeit einzubinden.  Um die Lesemotivation unserer Schülerinnen und Schüler in allen Schulstufen zu steigern, bieten wir ihnen differenziertes Textangebot, berücksichtigen persönliche Leseinteressen und Lesegewohnheiten, vermitteln kreativen und konstruktiven Umgang mit Texten sowie Orientierungs-, Such- und Selektionsstrategien für Lesestoffe (wie die Nutzung unserer Schulbibliothek, Lesungen, Kooperationen mit der Stadtbibliothek Graz etc.).

Lesestrategien, die wir Schülerinnen und Schülern näherbringen, um die Vielfalt von Texten und Textarten gezielt nutzen zu können, sind lineares, antizipierendes, selektives, konsultierendes, differenzierendes sowie fantasiegeleitetes, kreatives Lesen und vorbereitetes Vorlesen und Vortragen. Dabei liegt es in unserem Verantwortungsbereich, den Kindern zu helfen, sich Techniken zur Speicherung von Informationen (Exzerpieren, Layoutieren, Formatieren etc.) anzueignen, um ihr Leseinteresse und die Lesemotivation zu steigern.

Konkrete Beispiele zur Leseförderung