Foto: Lisa Meyer
Schülerinnen und Schüler auf dem Markt

Fit for Life

unterstützt und fördert
die Entwicklung der Schüler/innen zu psychisch gesunden Menschen,
die den Anforderungen des (Berufs-) Lebens gewachsen sind,
die Rückschläge verarbeiten und sich an schönen Begebenheiten und Dingen erfreuen können.

FIT FOR LIFE ermutigt die Kinder und Jugendlichen, für sich, die Umwelt und Mitmenschen Verantwortung zu übernehmen.

Im Schwerpunkt Persönlichkeitsbildung - Gesundheit - Ernährung geht es um

  • das Entdecken von eigenen Stärken und Fähigkeiten (vertiefte Berufsorientierung)
  • Lernen lernen
  • den Umgang mit Stresssituationen und Konflikten,
  • eine starke Persönlichkeit, als wirksamstes Mittel zur Suchtprävention und um das Kennen lernen von Präventionsmodellen
  • die Entfaltung der Stimme und um Präsentationstechniken
  • ausgewogene Ernährungskonzepte, die Regionalität und Saisonalität berücksichtigen
  • sinnvolle Freizeitgestaltung als Ausgleich zu Arbeit und Lernen.

Der zweite Schwerpunkt behandelt das Hineinwachsen in unsere Gesellschaft und das damit verbundene Wahrnehmen von Verantwortung. Wir befassen uns mit

  • Rechten und Pflichten, Gesetzen (Besuch der Jugendanwaltschaft und einer Gerichtsverhandlung)
  • den Umgang mit Geld (Haushaltsbuch, Grundkosten, Schuldnerberatung, Wirtschaftsspiel der Arbeiterkammer)
  • Nachhaltigkeit und Konsumverhalten
  • Solidarität mit Schwächeren und Benachteiligten
  • Exkursionen zu Einrichtungen von Wirtschaft und Verwaltung

Zusätzlich absolvieren alle Schüler/innen einen Erste-Hilfe-Grundkurs.

Eine Ausbildung zum Peer-Mediator/zur Peer-Mediatorin wird auf freiwilliger Basis angeboten. Die Urkunde kann bei Bewerbungen an weiterführenden Schulen als Zusatzqualifikation beigelegt werden.

Text: Christine Ludwig, BEd